72dpiJablonowski45cbmPublic-Hybrids.jpg

David Jablonowski

Public Hybrids

1.4.2017 – 7.5.2017

Skulpturale Interpretationen technologischer Kommunikationssysteme zeichnen das Werk von David Jablonowski (*1982) aus. Analog dazu führt die Ausstellung PUBLIC HYBRIDS Elemente verschiedener Arbeitszyklen des in Amsterdam lebenden Künstlers zusammen. Ihnen allen ist eigen, dass sie Kommunikation in ihrem dialektischen Bezug zur Umwelt begreifen und so eine untrennbare Einheit technologischer und sozial-kultureller Entwicklungen offenlegen. Der Studioraum 45cbm der Kunsthalle wird zu einer Schaustätte präziser Analysen von Apparaten, Materialität und Distributionswegen. Dazu führt Jablonowski beispielsweise den Werkstoff Karbon, der als imagegesteuerter Botschafter der Automobilindustrie bekannt ist, in Form einer reduzierten Skulptur vor, und befördert andernorts hybride Zusammenspiele unter der medialen Oberfläche ans Tageslicht, um ihre Auswirkungen auf eine unbestimmte Öffentlichkeit zu diskutieren.

Eröffnung am 31.03.2017, 19 Uhr
Begrüßung: Johan Holten
Einführung: Lisa Bensel

Mit freundlicher Unterstützung des Königreichs der Niederlande.