Dachsanierung in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

19.6.2016 – 19.11.2016

Diesen Sommer schließt die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden ihre Räume im Obergeschoss. Die Wiedereröffnung erfolgt im November 2016 mit einer Einzelpräsentation des in Berlin lebenden Künstlers Michael Müller

Im Sommer 2016 wird das denkmalgeschützte Dach der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden umfassend saniert. In dieser Zeit ruht der Ausstellungsbetrieb im Obergeschoss des Hauses. Das Programm des Studioraums 45cbm im Erdgeschoss der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden ist davon nicht betroffen. Auch der Betrieb des Café Kunsthalle wird während der Baumaßnahmen weiter geführt.

Die Sanierung beinhaltet den Austausch der  Drahtdachverglasung, die Erneuerung der Dachhaut und die Überarbeitung der Sprossendichtungen. Eine neue Isolierverglasung und Dämmung sorgen zudem für eine erhebliche Energieeinsparung.

Zur Wiedereröffnung des Obergeschosses zeigt die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden im November 2016 eine Einzelausstellung des in Berlin lebenden Künstlers Michael Müller mit dem Titel „Was sich alles Kunst nennt“.