AUF ZEIT

Was hinter dem Putz steckt

20.7.2013 – 27.10.2013

Die Wände der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden verbergen einen Schatz: Eine kleine Ausstellungsgeschichte der Wandmalerei erzählen die vielen Farbschichten, die Millimeter für Millimeter von Künstlern wie Blinky Palermo, Helmut Middendorf oder Hamish Fulton aufgetragen wurden. Sichtbar waren ihre Wandarbeiten nur temporär, für die Dauer der jeweiligen Ausstellung. Dieser Umstand bildet den Ausgangspunkt des Ausstellungsprojekts »Auf Zeit«, das sich der Frage widmet, was hinter dem Putz steckt, und zugleich diese besondere Ausstellungsgeschichte mit der Beauftragung neuer Arbeiten um ein Kapitel erweitert.

Neben der dänischen Malerin Malene Landgreen hat der deutsche Künstler Franz Ackermann eine neue Arbeit eigens für die Architektur der Kunsthalle konzipiert. Sie erstreckt sich über alle vier Wände des großen Oberlichtsaals und erzielt in ihrer intensiven Farbigkeit eine illusionistische Raumwirkung. Ironisch kommentiert hingegen Nedko Solakov in »A (Not So) White Cube« mit seinen Texten und Zeichnungen auf der Wand die konkreten Gegebenheiten des – im Ideal makellos weißen - Ausstellungsraums. Darüber hinaus sind Rekonstruktionen konzeptueller Wandarbeiten von Lawrence Weiner und Sol LeWitt aus den 1960er-Jahren ein wichtiger Bestandteil der Ausstellung.

»Auf Zeit« ist ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Kunsthallen in Bielefeld und Baden-Baden, die sich in parallelen Ausstellungen der Wandarbeit in der zeitgenössischen Kunst widmen (»Auf Zeit. Wandbilder – Bildwände«, Kunsthalle Bielefeld, 4.8.-20.10.2013). Anlässlich der Ausstellungen erscheint ein umfangreicher Katalog im Verlag der Buchhandlung Walther König.

KünstlerInnen: Franz Ackermann, Elmgreen & Dragset, Jeppe Hein, Pierre Huyghe, Gabriel Kuri, Malene Landgreen, Liz Larner, Sol LeWitt, Christl Mudrak, Nedko Solakov und Lawrence Weiner

Dokumentation Baden-Badener Wandarbeiten von Holger Bunk, Daniel Buren, Günther Förg, Hamish Fulton, Michaela Melián, Gerhard Merz, Helmut Middendorf, Blinky Palermo, Giuseppe Penone, Tobias Rehberger, Karin Sander, K.R.H. Sonderborg und Corinne Wasmuht

Die Ausstellung wurde kuratiert von Johan Holten zusammen mit Regine Ehleiter. 

 

Pressekonferenz: Donnerstag, 18.7.2013, 11 Uhr
Direktorentreffen: Freitag, 19.7.2013, 18 Uhr 
Eröffnung: Freitag, 19.7.2013, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 20.7. – 27.10. 2013

Video-Dokumentation: Johan Holten im Gespräch mit den ehemaligen DirektorInnen der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden (Zusammenschnitt, 7 Min. / Gesamtfassung, 1 Std. 3 Min.
Publikation zur Ausstellung