Aktuelles Programm
PlakatNdfT

Nach dem frühen Tod

21.3.2015 – 21.6.2015

Zu Lebzeiten sind Künstler Autoren ihres Werks und steuern damit häufig selbst dessen Rezeption. Aber was passiert, wenn der Künstler in jungen Jahren stirbt und die Welt mit der Vorstellung vom unvollendeten Werk alleine lässt? Dann sind es häufig andere Faktoren, die das Nachleben des künstlerischen Œuvres – gerade im Spannungsfeld nach dem frühen Tod – bestimmen. Hier wirken Kräfte von

mehr
Neuigkeiten
Basquiat low

Vortrag von Prof. Axel Heil: Live fast, die young, stay pretty - Van Gogh, Artaud und die Folgen

Begleitendes Programm
22.4.2015
19 Uhr
Der Künstler Axle Heil(* 1965 in Karlsruhe), Professor für Schrift und Experimentelle Transferverfahren an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, beschreibt in seinem Vortrag seine Sicht auf die zahlreichen Mythen, die sich um die früh verstorbenen Künstler rangen und das Bild, dass wir heute nach ihrem Tod, von ihnen haben, nachhaltig beeinflussen. Sie sind das, was weiterlebt und weiterwächst und unsere Sichtweise auf

mehr
van gogh low

Filmvorführung: Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft (USA 1956)

Begleitendes Programm
6.5.2015
20 Uhr
Regisseur Vincente Minnelli („Ein Amerikaner in Paris“) lieferte 1956 mit seinem Spielfilm über das Mythen umrankte Leben des niederländischen Malers einen wichtigen Baustein in der großen Legendenbildung um das zu Lebzeiten verkannte, an seiner Kunst krankende Genie Vincent van Gogh von seiner Zeit als Laienprediger im belgischen Borinage bis zu seinen letzten, selbstzerstörerischen Monaten.  Dargestellt wird der Künstler von Kirk

mehr
45cbmTitelbildPostkarteajs2

Anike Joyce Sadiq

18.4.-31.5.2015

Anike Joyce Sadiq beleuchtet in ihren Videoinstallationen und Performances das Spannungsfeld sozialer Beziehungen. Im Spiel mit der vermeintlichen Unmittelbarkeit und Authentizität des Mediums Video schafft sie interaktive Erfahrungsräume, in denen Konzepte der Objektivität und Subjektkonstruktionen hinterfragt werden. Dabei kommt dem Betrachter die Rolle eines Komplizen zu, da die Werke häufig erst durch ihn aktiviert werden. Für den Studioraum 45cbm an der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden hat die Künstlerin eine Videoinstallation konzipiert, in der sie das Flimmern zwischen Auge und Blick als eine Sphäre des Begehrens untersucht.

mehr
DSCF5044

Publisher's Corner: Lubok Verlag

Publisher's Corner
24.2. – 10.5.2015
Die Publisher's Corner in der Staatlichen Kunsthalle geht in die siebte Runde mit einer Auswahl von Publikationen aus dem Leipziger Lubok Verlag. Gegründet wurde Lubok als Publishing-Projekt des Künstlers Christoph Ruckhäberle und dem Grafiker und Buchdrucker Thomas Siemon. Aus der gemeinsamen Faszination am Künstlerbuch und der Begeisterung für das Medium Grafik entstand die Idee originalgrafische Bücher mit Linolschnitten

mehr
7 Das Groraumbro von Heimo Zobernig Foto Dirk Altenkirch Karlsruhe

Stellenausschreibung

Wissenschaftliches Volontariat
  Die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden besetzt bis 1. Juli 2015 ein wissenschaftliches Volontariat. Der Schwerpunkt des Aufgabengebietes liegt in der Recherche und Organisation der Großen Landesausstellung "Gutes und böses Geld", die von März bis Juni 2016 gezeigt werden soll. Die Ausstellung wird in Kooperation mit der Spielbank Baden-Baden, dem Stadtmuseum und dem Theater Baden-Baden ausgerichtet und soll eine bildliche Geschichte von

mehr
freitagfreiereintritt

Freitags frei!

Besuch
Für noch mehr Kunstgenuss: Jeden Freitag kostenloser Eintritt zu den Ausstellungen in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden! Dazu gibt es um 15 Uhr eine öffentliche Führung, die für 2€ wahrgenommen werden kann. Wir freuen uns auf Ihren BesuchDas Team der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden  
mehr
Matthias Senkel Photo Margret Hoppe

Abschlusslesung: Baldreit-Stammtisch im Café Kunsthalle

28.4.2015
20 Uhr
Der Baldreit Stipenidta Matthias Senkel verabschiedet sich im Café KunsthalleSeit Anfang November letzen Jahres lebt und arbeitet der Schriftsteller Matthias Senkel als Beildreitstipendiat hier in Baden-Baden. Ende April wird er wieder nach Leipzig zurückkehren. Doch zuvor möchte Matthias Senkel sich für die Zeit in Baden-Baden bedanken und sich von der Kurstadt und ihren Bewohnern verabschieden.  Matthias senkel liest aus seiem neuen

mehr